Logoleiste KennArt und NABU Naturschutzstation Münsterland und Leibnitz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels und Forschungsmuseum Koenig und leben.natur.vielfalt das Bundesprogramm KennArt NABU Naturschutzstation Münsterland Leibnitz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels Forschungsmuseum Koenig leben.natur.vielfalt das Bundesprogramm

Aufbaukurs „Gräser bestimmen“

Der Kurs vermittelt die wichtigsten Merkmale der Gräser. (Foto: C. Knauft-Pieper)

Der Kurs vermittelt die wichtigsten Merkmale der Gräser. (Foto: C. Knauft-Pieper)

Kursbeschreibung:

Der mehrtägige Aufbaukurs „Gräser bestimmen“ vertieft den Einblick in wichtige Süßgräser, Sauergräser und Binsen, auch im vegetativen Zustand. Neben einführenden Vorträgen werden die Arten im Gelände oder mit gesammeltem Material und Fotos vorgestellt und besprochen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmenden mit Praxisbeispielen die Bedeutung von Gräsern in der Kartierung verschiedener Grünland-Typen kennen. Neben gemeinsamen Lernphasen sollen die Teilnehmenden in einer Selbstlernphase im Umfang von ca. 1,5 Arbeitstagen u.a. eigenständig Arten bestimmen und ein kleines Herbarium anlegen. Ergänzt wird der Kurs durch zwei ganztägige Exkursionen. Der Kursumfang beträgt insgesamt rund 60 Stunden.

Der Kurs wird als Präsenzschulung mit zwei Ganztagesexkursionen sowie einer Selbstlernphase stattfinden. Er richtet sich an Mitarbeiter*innen in Naturschutzbehörden, Gutachter- und Planungsbüros, Umweltverbänden, wissenschaftlichen Einrichtungen, Naturkundemuseen, Bildungseinrichtungen, Biologischen/Ökologischen Stationen, Ehrenamtler*innen und Studierende mit guten Vorkenntnissen der häufigsten heimischen Gräser und vertieften Erfahrungen mit dem Bestimmen von Blütenpflanzen.

Der Kurs bereitetet inhaltlich auf die Prüfung für das Gold Zertifikat Feldbotanik Gräser des BANU und der Landesakademien vor.

Kursbericht:

Der KennArt-Aufbaukurs “Gräser bestimmen” fand im Juni 2022 in Münster statt.
Hier geht es zum Bericht.

Kursleitung:

Dr. Thomas Hövelmann

Tagungsort:

NABU-Naturschutzstation Münsterland
Haus Heidhorn
Westfalenstraße 490
48165 Münster

Ansprechpartnerin:

NABU-Naturschutzstation Münsterland e.V.
Claudia Knauft-Pieper
Haus Heidhorn
Westfalenstraße 490
48165 Münster

E-Mail: c.pieper@nabu-station.de

logoleiste Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz Bundesamt für Naturschutz